Naked Boys Reading (AT)

Drehbuch für einen Spielfilm

von Andreas Kouba, Anke Stelling und Jan Krüger
nach einer Idee von Jan Krüger

Kurzinhalt

Bens bester Freund verlässt Greifswald, das war so nicht abgesprochen.
Susanne ist mit Mann und zwei Kindern vor drei Jahren hergezogen und immer noch nicht richtig angekommen.
Marek ist nach über zwanzig Jahren wieder da, um das Haus seiner Mutter am Bodden zu verkaufen.

Drei Geschichten über das Gehen oder Bleiben, zwischendrin ein queerer Vorleseabend mit überraschendem Ausgang.

Jeder der drei AutorInnen verantwortet eine der drei Geschichten, die sich lose berühren. Dabei entsteht eine große Bandbreite von Lebens- und Beziehungsentwürfen – an Orten, an denen man sie nicht als erstes vermuten würde.

Die AutorInnen

Andreas Kouba (1994) studierte Operngesang an der Universität Wien, seit 2017 Drehbuchstudium an der DFFB Berlin. Sein Kurzfilm „In den Binsen“ wurde für den Deutschen Kurzfilmpreis 2020 nominiert, sein aktuelles Serienkonzept für den Pitchwettbewerb beim Sehsüchte Filmfestival 2022 ausgewählt.

Anke Stelling (1971) studierte Schreiben in Leipzig und lebt heute in Berlin. Ihr Roman "Bodentiefe Fenster" stand 2015 auf der Longlist des Deutschen Buchpreises. 2017 erschien im Verbrecher Verlag "Fürsorge", 2021 verfilmt von Isabelle Stever. Ihr Roman "Schäfchen im Trockenen" wurde 2019 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse und dem Hölderlin-Preis ausgezeichnet.

Jan Krüger (1973) ist Autor und Filmregisseur. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Synopsis / Drehbuch

Bei weiterem Interesse bitte einfach eine kurze mail schreiben...

, , ,