Vom Drehbuch zum Film – und zurück

Lehrveranstaltung im WS 2017/18 an der Universität Hildesheim
am Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur:

"Vom Drehbuch zum Film - und zurück"

Ein Drehbuch ist der gängige Versuch, einen Film in einem anderen Medium vorwegzunehmen. Dafür gibt es eine Reihe von Konventionen, vom Format über die Stilistik bis zum Umfang. Allerdings steht zwischen Papier und Leinwand immer noch der kreative, oft chaotische Prozess der eigentlichen Filmherstellung und macht das ganze Vorhaben entsprechend unberechenbar. In diesem Seminar wird die Transformation einer filmischen Idee vom Drehbuch zum fertigen Film an einem konkreten Beispiel untersucht – dem Film „My Own Private Idaho“ von Gus Van Sant (1991) und dem zugrunde liegenden Skript. In praktischen Übungen werden die Regeln des szenischen Schreibens erkundet.